Umwelt & Gesundheit

Bewusser Leben bedeutet nicht nur sich bewusst zu ernähren und für ausreichend Ausgleich zu Familie und Beruf zu sorgen. Sondern es bedeutet auch, im Einklang mit der Natur zu leben. Die Natur nährt uns und versorgt uns mit allem, was wir zum Leben brauchen. Umso wichtiger ist es, die Natur zu schützen und zu achten. Die meisten Menschen denken dabei jetzt möglicherweise an Mülltrennung, Energiesparen und dergleichen. Aber das Ganze geht noch viel weiter....Kaum jemand ist sich darüber bewusst, welchen Belastungen er sich und seiner Umwelt tagtäglich aussetzt ...durch arglosen Umgang mit Reinigungsmitteln, Kosmetika, Pharmazeutika, Pestiziden und Kunststoffen. Alles was wir an Giftstoffen einsetzen kommt direkt und indirekt wieder zu uns zurück. Zu den Folgen für Mensch und Natur muss man dazu eigentlich nichts mehr sagen....

Dabei bietet uns die Natur selbst für zahlreiche Probleme gleich die passende Lösung....Fragwürdige Ofenreiniger können beispielsweise durch herkömmliche Asche ersetzt werden, nahezu alle agressiven Reiniger durch einfache Mittel auf Orangenölbasis, Pestizide durch gezielte Stärkung der Pflanze usw....

Im Folgenden findest Du einige Artikel zur meinen Erfahrungen mit umweltschonenden und gesundheitsbewussten Alternativen......



Wasser ist nicht gleich Wasser

Wasser ist unser wichtigster Rohstoff. Leider haben die stätig zunehmenden Umweltbelastungen und falsche Handhabung dazu geführt, dass Wasser längst nicht mehr so unbelastet ist wie es sein sollte. Leitungswasser zählt in Deutschland zwar angeblich zu den bestkonrolliertesten Lebensmittel überhaupt - Wer sich jedoch die Trinkwasserverordnung mal genauer anschaut, wird schnell dahinter kommen, dass hier eine falsche Sicherheit erzeugt wird und Wasser eben nicht gleich Wasser ist. So ist z.B. für eine Stadt mit 65.000 Einwohnern bei einem durchschnittlichem Pro-Kopfverbrauch von 3,5 m² pro Monat laut Trinkwasserverordnung 4 x pro Jahr (!) eine Routineuntersuchung die 14 Parameter von insgesamt 36 gelisteten Parametern umfasst, vorgesehen...weiterlesen

Giftfreier Haushalt  - Reiniger

Fast in jedem deutschen Haushalt finden sich zahlreiche giftige, umweltschädigende und sogar krebserregende Stoffe. Meistens gehen wir damit eher belanglos um....Vieles ist uns nicht bewusst oder wir meinen es gäbe keine Alternative. Dabei lassen sich tatsächlich die meisten schädlichen Sachen gegen eine harmlosere natürliche Variante ersetzen. Diese sind zum einen nicht nur weniger giftig, sondern oftmals preisgünstiger und umweldschonender weil Verpackungsmaterialien entfallen.

Die meisten Giftstoffe finden sich ausgerechnet in Küche und Bad! Angefangen beim Backofenreiniger, über diverse Mittelchen für Fenster, Böden, WC bis hin zu Haarspray & CO. Ja selbst im Garten scheint es oft nicht ohne giftige Cocktails zu gehen...

Was aber gibt es für Alternativen? Zum Reinigen reichen Im Grunde Essig, Zitronen oder Orangen, Soda, Natron, Kernseife und Asche (gesiebt) völlig aus. Aus diesen Zutaten lässt sich so ziemlich alles herstellen, was wir für den Hausputz benötigen...weiterlesen

DIY - Deocreme

Wahnsinn...Regaleweise Deosorten füllen die Drogeriemärkte! Warum also selber machen, wenn es doch ein solch reichhaltiges Angebot gibt?! Ganz einfach: Die meisten Deo's enthalten äusserst gesundheitsbedenkliche Stoffe...beispielsweise Aluminiumverbindungen und syntetische Duftstoffe. Erstere stehen im Verdacht, Allergien, Alzheimer und sogar Krebserkrankungen zu begünstigen. Es ist also durchaus berechtigt, nach Alternativen zu schauen. Zwar gibt es auch einige Hersteller, die aluminiumfreie Deo's anbieten, aber auch diese enthalten oft noch genug fragwürdige Stoffe. Selbermachen ist zudem denkbar einfach, umweltschonend und günstig. 

Mein Deorezept besteht aus gerade mal vier Komponenten, ist in 5 Minuten hergestellt und kostet nur wenige Cent...weiterlesen