Rote-Bete-Salat

mit Apfel & Zitronenmelisse


Rote Bete ist eine robuste Rübenart, die in unseren Breitengraden wunderbar gedeiht. Dank reichhaltig Folsäure und sekundären Pflanzenstoffen wie Betain ist sie ein äusserst gesundes  und vielseitiges Gemüse. So sagt man, dass die Rote Beete sich positiv auf die Verdauung, Galle und Leber, Blutdruck und Herz auswirkt. Sie lässt sich in vielerlei Varianten zubereiten, gekocht, roh oder auch als Saft. Dabei sollte die rote Beete bevorzugt roh verzehrt werden, wobei ich sie auch gekocht immer mal ganz gerne esse. Ich stelle Euch daher zwei Salat-Varianten vor, einmal fruchtig-rohköstlich und einmal gegart und würzig.


Zutaten für vier Portionen:

  • 3 mittelgroße Knollen Rote Beete
  • 1-2 mittelgroße Äpfel
  • Zitrone
  • Zitronenmelisse


Für die gekochte Variante zusätzlich:

  • Essig, Öl
  • 1 kleine Zwiebel
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Roh:
Rote Beete und Apfel grob raspeln und gut vermengen. Die Schale der Roten Beete und vom Apfel einfach mit raspeln. Etwas Schale der Zitrone abreiben und zusammen mit der fein gehackten Zitronenmelisse über den Salat geben. Fertig ist ein fruchtiger Rohkost-Salat!

Gekocht:
Wer es lieber würziger und gekocht mag, benötigt neben den Grundzutaten noch eine kleine Zwiebel, Essig, Öl, Salz und Pfeffer.

Rote Beete in heißem Wasser etwa bissfest garen. Dann aus Essig, Öl, Salz, Pfeffer und Zwiebel ein Dressing anrühren. Rote Beete abkühlen lassen, Schale ab pellen und in Scheiben schneiden. Apfel schälen und in kleine Würfel schneiden. Rote Beete, Apfelwürfel und Dressing vermengen und zum Schluss etwas Abrieb einer Zitronenschale und gehackte Zitronenmelisse darüber geben.

Tipp: Auch die Blätter der roten Beete sind überaus gesund und gehören nicht in den Müll! Man kann sie beispielsweise mit einem Apfel oder Birne und ein paar Spritzern frischer Zitrone zu einem leckeren, erfrischenden Smoothie verarbeiten.


Guten Appetit ;-)