Käse-Möhren-Laibchen

Einer meiner typischsten Macken beim Kochen, ich verschätze mich immer wieder beim Reis Kochen. Nicht, weil ich die Portionsangaben auf der Packung nicht lesen könnte, sondern weil ich immer denke, "davon wird doch keiner satt" :D Meistens bleibt also so Einiges übrig. Nun bin ich aber über ein richtig leckeres Rezept gestolpert, welches ich gerne mit Euch teilen möchte. Wer also auch ein Alibi für zu viel gekochten Reis sucht, dem sei dieses Rezept zu empfehlen  ;-)


Zutaten für 1/2 Blech (3-4 Portionen):

  • 150 g gekochten (Natur)Reis
  • 150 g geriebenen Käse
  • 200 g Karotten
  • 50 g Zucchini
  • 50 g Dinkelvollkornmehl
  • Öl zum Braten
  • ca. 2 Tl Salz 
  • Priese Pfeffer

Zubereitung:

Karotten schälen und mit der Zucchini zusammen fein reiben und in eine Schüssel geben. Gekochten Reis, Mehl, Salz und Pfeffer hinzu geben.  Alle Zutaten zu einem Teig verkneten. Kleine Laibchen formen und von beiden Seiten in heißem Öl anbraten. Zum Wenden ggf. Pfannenwender und ein Messer zur Hilfe nehmen, da die Laibchen  in heißem Zustand leicht zerfallen. Laibchen auf ein Blech legen und etwas abkühlen lassen. Die Laibchen schmecken super zu Salaten und sind bestens als Party-Snack geeignet ( für Party's einfach die doppelte Menge machen, ergibt ca. 1 Blech Käse-Möhren-Laibchen) Als leckere Beilage zu den Käse-Möhren-Laibchen und ebenfalls party-tauglich ist dieser Paprika-Salat.

                     

                                         Guten Appetit :-)